Mein schlimmer Jahresstart...

 

Anfang des Jahres ist plötzlich und unerwartet mein Vater verstorben. Als ältester von 3 Kinder musste ich stark bleiben und für meine Brüder sein. Meine einzige Stütze in dieser Zeit war meine Mutter. Aber auch für Sie musste ich stark bleiben. Sie hat den Verlust ihrer ersten großen Liebe bist heute nicht verkraftet...wie auch wenn man sich knapp 30 Jahre kennt!?

In den Wochen danach, war natürlich eine Menge zu erledigen. Beerdigung planen, Erbe regeln und so weiter. In der Zeit hatte ich überhaupt keine Ruhe um Trauern zu können. Ich war nur unterwegs und hatte andere Sachen im Kopf.

2 Wochen vor der Beerdigung bin ich endlich zur Ruhe gekommen und habe erstmal realisiert was wirklich passiert ist. Vorher war alles wie ein schlechter Traum...

Das ganze Jahr 2013 war kein gutes Jahr. Dann startet 2014 genauso wie 2013 geendet ist? Ich war an einem Punkt angekommen an dem ich nicht mehr wollte und mich nichts mehr Interessiert hat. Ich wollte einfach nur noch in Ruhe gelassen werden.

Aber dann kam der 4.Februar. Ich ahnte nicht welches Glück mich an diesem Tag erwarten würde...

 

 

 

 

20.9.14 11:54, kommentieren

Der 4.Februar der alles veränderte!

Wie jeden Tag, besuchte ich auch am 4.Feburar eine vom Jobcenter gegebene Möglichkeit um eine neue Arbeitsstelle zu finden.

Nicht gerade gut gelaunt machte ich mich auf den Weg. Aber was ich dann dort Erleben sollte, werde ich nie vergessen! An diesem Tag haben wir eine neue Teilnehmerin bekommen. Sie saß direkt neben mir. Lange dunkle Haare, süßes Lächeln und sehr sehr schöne Augen. Sie redete nicht viel, aber das ist ja auch ganz normal wenn man irgendwo neu ist und niemanden dort kennt.

Irgendwie kamen wir dann ins Gespräch, und ich stellte schnell fest, das dieses Mädchen etwas ganz besonderes ist. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, das Sie meinem Leben wieder einen Sinn geben würde.

21.9.14 23:47, kommentieren